Fitness: Das sollten Sie vor, während und nach dem Training essen

Fitness-Trainings eignen sich bestens, um in Bewegung zu bleiben und den Körper zu stärken. Allerdings kann sich der positive Trainingseffekt sehr schnell ins Gegenteil verwandeln, wenn Sie vorher nicht richtig aufgetankt haben beziehungsweise während und nach dem Training darben. Mit der richtigen Ernährung gelingt das Fitbleiben in jedem Fall besser, egal ob Sie Anfänger oder Fitnessprofi sind. Wir haben einige Nahrungs- und Getränketipps zusammengestellt, die Ihnen vor, während und nach dem Training helfen.

11

Vor Trainingsbeginn

Wollen Sie nur ein wenig joggen oder eine Runde walken, dann ist ein leerer Magen okay. Trinken Sie, bevor es losgeht, ein Glas Wasser, damit Sie nicht dehydrieren – das genügt. Für etwas anstrengendere Trainingssessions sollten Sie Ihren Körper mit etwas Zuessen stärken – ideal sind Mahlzeiten mit Kohlenhydraten, mageren Proteinen, gesunden Fetten und natürlich vor allem viel Wasser. Um Ihren Muskeln den benötigten Energieschub zu verpassen, sollten Sie Sandwiches, Nudeln, Reis, Müsli, Obst und Gemüse essen.

12

Während des Trainings

Ganz wichtig: Trinken Sie während des Trainings genug, um die Flüssigkeit, die Sie zwangsläufig ausschwitzen, zu kompensieren und der Dehydrierung vorzubeugen. Abgesehen davon benötigen Sie aber auch Energie. Essen Sie also auch ausreichend, vor allem Dinge wie Bananen oder einen Müsliriegel, die Ihren Akku wieder aufladen.

13

Nach dem Training

Nach Trainingsende werden Sie sich sehr schnell müde fühlen. Dazu kommt ein Gefühl von Hunger, das nach intensivem Sport ganz normal ist. Vor allem müssen Sie ausreichend Flüssigkeit aufnehmen, um nicht zu dehydrieren. Trinken Sie viel Wasser. Und danach sollten Sie Dinge essen, die Ihre Muskeln wieder stärken. Die Mahlzeiten sollten vor allem reichlich Proteine und Kohlenhydrate enthalten.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *

*